In den letzten Monaten wurde im Auftrag der Vizerektorin für Studium und Lehre der Med Uni Graz eine Workloaderhebung im App-Format entwickelt, die nun im Wintersemester 2017/18 startet!

Ziel dieser Workloaderhebung ist es, die tatsächlichen zeitkonsumierenden Aufwände der Studierenden pro Pflichtmodul und Pflichttrack zu erfassen um diese Erkenntnisse für weitere Maßnahmen der Curriculumsweiterentwicklung zu nutzen.

Jetzt geht es darum, dass DU mithilfst den Studienplan an deiner Universität zu verbessern. Wie das geht, beschrieben wir dir hier.

(Wichtig ist, dass du deinen individuellen Workload jeden Tag einträgst.)

1. Ruf den Reiter „Kurse“ auf und such dir deine Pflichtmodule/Pflichttracks raus. Dass die Workloaderhebung freigeschalten ist, siehst du am „Uhrensymbol“ rechts neben de Kurs.

 

2. Klicke auf den Kurs, teile der Medizinischen Universität einige soziodemografische Daten mit und und melde dich zur Workloaderhebung an. Vergiss nicht das „Häckchen“ für die Erinnerung am Abend zu setzen!

 

3. Damit die Workloaderhebung Sinn ergibt, trage bitte tagesgenau deinen tatsächlichen Aufwand für die Lehrveranstaltung innerhalb des Pflichtmodul/Pflichttrack ein. Für alle die mitmachen gibt es tolle Goodies zu gewinnen und gleichzeitig tragt ihr zur Weiterentwicklung des Studienplans bei. (Wichtig ist, dass du an Tagen, an denen du keinen Arbeitsaufwand in deine Pflichtmodule/Pflichttracks gesteckt hast, trotzdem einen Aufwand von 0 Stunden vergibst. Natürlich können Tage auch rückwirkend eingetragen werden.)

 

Bei weiteren Fragen zur Workloaderhebung lies bitte unsere FAQs. Du findest sie unten als Menüpunkt in der Workloaderhebung.

 

Vielen Dank für deine Mithilfe!